Gewitter mit Shelfcloud und tollen Wolkenstimmungen bei Landsberg, 11.5.2008

 

An diesem Tag habe ich ein Gewitter beobachtet, was optisch sehr schön zum anschauen war. Eine Luftmassengrenze über den Alpen lies es schon am Nachmittag über dem Oberallgäu krachen. Die auslaufende Luft dieses Systems, lief in Bogenform nach Nordosten durch das Alpenvorland. Gleichzeitig wehte aber bedingt durch ein kräftiges Hoch über Nordeuropa ein lebhafter Ostwind, der auslaufenden Luft entgegen. Das sorgte für eine Konvergenzlinie, an der Luft gehoben wird. Das begünstigt die Auslöse von Gewittern. Die trockene Luft die aber im Alpenvorland lag, lies nur lokale Entwicklungen an der Konvergenzlinie zu. Über dem Fünfseen Land und weiter südöstlich davon, war die Luft wohl feucht genug um das sich Gewitter an der Linie bilden können. So schossen dort dann einige Gewitterzellen in die Höhe. Ein etwas kräftiges Exemplar bildete sich südwestlich von München und zog dann weiter Richtung Landsberg. Dieses Gewitter konnte sich durch die recht schwache Höhenströmung, nur mäßig organisieren.

Die volle Entwicklung dieser Zelle habe ich östlich von Landsberg aus verfolgt. An der Nordkante einer sich bereits entwickelten CB, schoss eine prächtige Quellung in die Höhe. Zu meinem Glück wurde die daraus entstandene CB von der tiefstehenden Sonne toll ausgeleuchtet. Zudem stand die Gewitterzelle noch "frei" am Himmel. Mit zunehmender Entwicklung des Gewitters, bildete es eine kleine Shelfcloud aus. Ein Zeichen das der Abwind überhand gewinnt und die Zelle bald kaputtgeht. Die Gewitterzelle kam an meinen Standort so nur mit leichten Regen und etwas Wind an.

Nach dem das Gewitter vorbei war, kam es zu dem optischen Highlite dieses Chasing: Die untergehende Sonne setzte die Gewitterreste in grandiose Farben und sorgte so für eine geile Wolkenstimmung.

Wie ich von anderen Beobachter später erfahren habe, sorgte dieses Gewitter bei Starnberg für 2 cm Hagel. Teilweise viel der Hagel so dicht, dass sich dort fast eine geschlossene Hageldecke ausbilden konnte. Dies war eine tolle Beobachtung, die ich bei dieser Wetterlage wirklich nicht erwartet hatte.

Der folgende Zeitraffer zeigt die Entwicklung der Zelle, von der Geburt bis zum Tod.

 

 

Die Bildreihe des aufziehenden Gewitters - eine lehrbuchhafte Entwicklung. Das Gewitter kommt von Osten daher. Aufgenommen sind die Bilder östlich von Landsberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gewitterreste werden in ein tolles Licht gesetzt. Aufgenommen sind die Bilder östlich von Landsberg.