Heftiges Gewitter mit Hagel (2,5 cm), Oberottmarshausen, 27.6.2005

 

Heute konnte ich bei Oberottmarshausen, ca. 15 km südlich von Augsburg ein Hagelunwetter beobachten. Von Augsburg aus bin ich um sechs Uhr am Abend Richtung Schwabmünchen gestartet, weil in der Richtung ein großer Eisschirm zu erkennen war. Gegen 20:00 Uhr bemerkte ich, dass sich an der Nordwestseite des Eisschirmes eine neue Gewitterzelle ausbildet. Diese Zelle kam in Rotation und wurde zur Superzelle. Unter dem Eisschirm kam schon wieder die Sonne zum Vorschein, so das es einen grandiosen Kontrast gab. Ich bin wieder nach Norden gefahren um dicht an die ausscherende Zelle zu kommen. Bei Oberottmarshausen sprangen mir dann schon die Hagelkörner entgegen. Die größten Körner waren 2.5 cm groß und kamen mit einem kurzen aber dafür dichtem Regenschwall vom Himmel. Die Rückseite der sterbenden Zelle präsentierte sich im Anschluss, in roter Farbenpracht der untergehenden Sonne!

 

(Schwabmünchen) Auf der Fahrt zum Gewitter zeigte sich mir ein großer Eisschirm. An der Nordostseite dieses Eisschirmes waren die Quellungen zu erkennen.

 

(Langering) Die Sonne hinterleuchtet das Gewitter.

 

(Langering) Da geht die frische Superzelle hoch. Der Eisschirm des Gewitters wird stark nach Südosten rausgeweht.

 

(Langering)

 

(Langering) Das Gewitter nimmt Struktur an. Auf der rechten Bildseite sieht man wie Versorgungsbänder die in Superzellen gezogen werden. Die Wolkenbasis beansprucht eine große Fläche und die ganze LP-Superzelle rotierte antizyklonal. 

 

(Langering) Die Superzelle bildete einen dichten Niederschlagskern aus, und hat somit jetzt den Status einer klassischen Superzelle erreicht.. Mit der untergehenden Sonne dahinter, gibt das eine oberaffengeile Stimmung.

 

(Langering) Noch ein mal ein letzter Blick auf diese wunderschöne Gewitterzelle,

 

(Oberottmarshausen) Hier sieht man den dichten und eng begrenzten Hagelkern des Gewitters. Da will ich rein.

 

Video vom Hagelschlag:

Hagelgewitter, südlicher Kreis Augsburg, 27.6.2005 (8,1 MB)

 

(Oberottmarshausen) Im Niederschlagsgebiet kommt es zu Hagelschlag und Platzregen.

 

(Oberottmarshausen) Die Hagelkörner erreichten Größen bis 2,5 cm und waren milchig weis.

 

(Oberottmarshausen) Die untergehende Sonne setzt den ausgefransten Eisschirm in ein tolles Licht.

 

(Oberottmarshausen) Mammatuswolken zeigen sich auf der Rückseite des Gewitters.

 

(Oberottmarshausen) Die Gewitterzelle hat sich in der Zwischenzeit stark abgeschwächt. An der Nordseite versucht noch einmal ein neuer Aufwind das System zu retten.

 

(Oberottmarshausen) Dann geht der Zelle schließlich der Treibstoff aus.