Gewitterlinie mit beeindruckender Böenfront, südlich von Augsburg, 29.5.2010

 

Dieser Tag brachte ne echte Überraschung! Eigentlich wollte ich gar nicht Chasen, weil Scherung und Energie in der Atmosphäre nicht gerade auf tolle Formationen hoffen ließen. Gegen Nachmittag gingen über der Schwäbischen Alp mehrer mäßige Gewitter hoch - also nichts wo man drauf zu stürmen müsste. Doch aus deren Outflow und einer Konvergenz die von Westen her rein kam, entwickelte sich westlich von Augsburg eine kleine Gewitterlinie. Dieser wehte ein leichter bodennaher Ostwind entgegen. Als ich auf dem Radar sah, dass sich dort was aufbaute, bin ich nur mal schnell auf ein Feld raus und bekam tolle Formationen zu sehen.

 

Außerdem bildet sich vor der nach Westen ziehenden Gewitterlinie ein kleiner Antizyklon, der von Süd nach Nord scherte. Hier eine kleine Bilderserie davon. Zur gleichen Zeit, kam von Westen her schon die Linie angezogen. Die beiden Systeme gaben nen herrlichen Stereodonner ab!

 

 

 

 

 

Der Aufzug der Linie von Westen her! Das Ganze ging mit beeindruckenden Formationen, etwas Wind und Starkregen durch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als der Spaß durch war, regnete dass System zwar ab und feuerte aber noch ein paar beeindruckende Entladungen aus dem Eisschirm ab!

 

 

 

 

 

So ging ein schöner Gewitterabend zu Ende. Aber schon am nächsten Tag sollte es zur nächsten Überraschungsjagt kommen!